Große Helferparty am 05.07.2013

 

Die Samtgemeinde Scharnebeck und die Gemeinden Echem, Hittbergen, Hohnstorf und Lüdersburg laden alle Helfer des Elbehochwassers 2013 herzlich ein.

Ab 19.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus, Schützenstraße 10 in Hittbergen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Eintritt ist frei!



Helferdank zum Hochwasser 2013

Anlässlich des Sonnenwendfeuer der Freiwilligen Feuerwehr in Jürgenstorf am Sonnabend, den 22. Juni 2013:

"Die Gemeinde spendiert ein Fass Bier"

Eingeladen sind alle Helfer der Feuerwehren Lüdersburg und Jürgenstorf, sowie die eingesetzen Deichwachen der Gemeinde Lüdersburg und alle die, die sich in welcher Weise auch immer zur Abwendung der Hochwassergefahr eingesetzt haben.

Die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Lüdersburg sind ebenfalls eingeladen, um gemeinsam mit den Helfern der ereignisreichen vergangenen Tage zu erinnern und das Überstandene zu feiern.

Die Gemeindeverwaltung möchte ihre Dankbarkeit zum Ausdruck bringen und lädt deshalb zu einem Umtrunk am Gerätehaus in Jürgenstorf ein.

Beginn des Sonnenwendfeuers: 19.00 h.



Info zum Hochwasser, 15.06.2013

Information der Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt 17

Hinweis: Auch die weiterführenden Schulen auf der linkselbischen Seite nehmen wieder den Schulbetrieb am Montag, den 17.06.2013 auf. Bitte informieren Sie sich zum Schulbetrieb im Übrigen auf der Internetseite des Landkreises Lüneburg.
Heute findet um 18.00 Uhr auf dem Gelände der Sporthalle Hohnstorf/Elbe ein Abschiedsappell der Bundeswehr statt. Alle Bürger und Bürgerinnen können sich durch ihren Besuch dieser militärischen Veranstaltung bei den Soldaten für ihre hervorragende Arbeit bedanken.



Info zum Hochwasser, 14.06.2013

Information der Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt  16

Hinweis: Ab Montag wird der Schulbetrieb an den Grundschulen in Hohnstorf und Echem wieder aufgenommen



Info zum Hochwasser, 13.06.2013

Informationen Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt 13        Infoblatt 14     Infoblatt 15

sowie

Pressemitteilung des Landkreises Lüneburg zum Infektionsschutz bei Hochwasser (bitte lesen!)



Info zum Hochwasser, 12.06.2013

Information der Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt 12

Es werden ab Donnerstag keine freiwilligen Helfer zur Sandsackbefüllung mehr benötigt. Die Arbeiten bei der Kiesgrube Mennecke bei Rullstorf werden eingestellt.



Info zum Hochwasser, 12.06.2013

Neue Information der Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt 11

Hinweis: Die Grundschule in Hohnstorf nebst Echem sowie die Grundschule und das Schulzentrum in Bleckede sind derzeit (vorerst bis einschl. zum 14.06.2013) geschlossen und es findet kein Unterricht statt. Informationen zum Schulausfall erhalten Sie unter www.vmz-niedersachsen.de



Info zum Hochwasser, 11.06.2013

Neue Information der Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt 10



Info zum Hochwasser 11.06.2013,Infoblatt 09

Neue Informationen der Technischen Einsatzleitung:
Infoblatt 09



Infoblatt 07 und 08 vom 09./10.06.2013

Heute Morgen erhielten wir weitere Infoblätter, welche wir hiermit bekanntgeben:

Infoblatt 07         Infoblatt 08



Info zum Hochwasser 10.06.2013, Infoblatt 06

Neue Informationen der Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt 06

Merkblatt des Landkreises Lüneburg

Heute wird im Laufe des Tages ein Info-Blatt des Landkreises Lüneburg durch unsere Verwaltung in unserer Gemeinde verteilt. Vorab: Eine Evakuierung steht zurzeit nicht an! Der Landkreis möchte mit diesem Blatt lediglich den Ablauf einer Evakuierungsmaßnahme vorstellen, frühzeitig informieren und ermitteln, wer ggfs. zu einer sogenannten "selbständigen Evakuierung" nicht in der Lage ist, z.B. weil er über kein Auto verfügt oder auf fremde Hilfe angewiesen ist, wie z.B. Senioren, Pflegebedürftige oder erkrankte Mitmenschen. Solchen Menschen soll dann eine besondere Aufmerksamkeit gelten. Aus diesem Grunde bittet der Landkreis frühzeitig um eine Mitteilung unter der Tel. 04131/26-1000.

Wie von der Einsatzleitung mitgeteilt wird, ist ein klassicher Deichbruch praktisch ausgeschlossen ist. Nur wenn mehr Wasser als vorhergesagt aufläuft  und die Elbe weiter ansteigen sollte, so kann es zu einem Überlaufen kommen. Selbst hierfür seien die Deiche ausgelegt, da eine dicke Kleieschicht auf der Vorder-und Rückseite sowie auf der Deichkrone ein Ausschwemmen verhindert. Für den Fall eines andauernden Überschwemmens gibt es die Fürsorge des Landkreis zu einer evtl. Evakuierung, da evtl. Zufahrten als auch die Ver- und Entsorgungswege beinträchtigt sein können.

Wir möchten Sie daher bitten, weiterhin Ruhe zu bewahren und ältere oder hilfsbedürftige Mitmenschen in dieser Zeit zu unterstützen oder informieren. Bitte informieren Sie sich weiterhin regelmäßig über den Sachstand.

Hinweis: Den Ernstfall wird die örtliche Sirene mit einen einminütigen auf- und abschwellenden Heulton ankündigen, welcher bedeutet, dass Sie Ihr Radiogerät einschalten und auf örtliche Lautsprecherdurchsagen zu achten haben.

Wir hoffen alle, dass es hierzu gar nicht erst kommen wird. Falls Sie Fragen oder Hilfestellung benötigen, so können Sie auch gerne mit unserer Gemeindeverwaltung in Verbindung setzen.



Info zum Hochwasser 09.06.2013,Infoblatt 05

Neue Info der Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt 05

Die Feuerwehren sind bereits gestern abend um 20.00 Uhr und heute morgen um 10.00 Uhr erneut ausgerückt. Die Deicherhöhung ist auf allen Abschnitten wieder aufgenommen worden und wird durch die Feuerwehr und die Bundeswehr, welche wieder zurückgekehrt ist, durchgeführt. 

Zudem werden heute wieder Sandsäcke in der Zeit von 9.00 h bis 18.00 h gefüllt. Allerdings findet dies nun nicht mehr Deichnähe statt, sondern direkt bei der Kiesgrube Mennecke bei Rullstorf (aus Richtigung Lüdersburg kommend hinter der Kurve die Einfahrt über die Bahnschienen nutzen). Helfen mögen sich dort bitte direkt melden. Bitte denken Sie daran, eine eigene Schaufel sowie Getränke und Verpflegung mitzunehmen. 



Info zum Hochwasser 08.06.2013, Infoblatt 04

Die nächste Mitteilung der Technischen Einsatzleitung liegt vor: 

Infoblatt 04_neu

Bitte beachten: Das Infoblatt 04 ist neugefasst worden.



Info zum Hochwasser 07.06.2013, Infoblatt 3

Neue Info der Technischen Einsatzleitung vom 07.06.2013:

Infoblatt 03

Wichtiger Hinweis: Um einen Katastrophentourismus einzuschränken, werden die Zufahrten zum Deich kontrolliert. PKW etc. dürfen nur Anlieger passieren; Radfahrer werden derzeit noch toleriert. Ab sofort sollen alle Deichbesucher ihren Personalausweis mit sich führen. Ebenso die Besucher unserer Gemeinden, diese sollten zusätzlich die Telefonnummer ihrer Gastgeber dabei haben.



Info zum Hochwasser; Info-Blatt 2

Es gibt eine neue Info der Technischen Einsatzleitung:

Infoblatt 02

Ferner wird mitgeteilt, dass die Sandschaufelplätze derzeit geschlossen worden sind. Es werden keine zivilen Helfer zur Zeit benötigt.

Die Deichwache wird sich gffs. auch weiter nach hinten verschieben, hier liegen bisher keine genauen Informationen vor. Bitte lassen Sie sich dennoch mit ihren Kontaktdaten vormerken, damit eine reibungslose und schnelle Einteilung bei Bedarf durch Herrn Meyer erfolgen kann.

Auch von unserer Seite vielen Dank für die Unterstützng, Bitte achten Sie weiterhin auf die Bekanntmachungen.



Info-Blatt 1 der Technischen Einsatzleitung

Das Infoblatt 1 der Technischen Einsatzleitung zur Hochwasserlage können Sie hier einsehen:

Infoblatt 01



Neue Sandfüllaktion für alle Bürger mit Schaufel

Treffen dafür heute, am Donnerstag (06.06.2013) ab 9.00 Uhr an den Schaufelplätzen in

  • Artlenburg, Gasthaus Nienau sowie
  • Sassendorf, Am Deich/Hittbergen, Sassendorfer Weg (direkt am Deichverteidigungsweg am Elbdeich).


Vorbereitung zur Deichwache

Nach Mitteilung des Deichverbandes werden voraussichtlich ab Freitag, den 07.06.2013 ab 18.00 Uhr Deichwachen eingerichtet. Auch die Grundstückseigentümer des Gemeindegebiets Lüdersburg sind zur Ausübung der Deichwache verpflichtet.Einsatz-/Startort für die Deichwächter aus Lüdersburg ist der ehemalige Campingplatz in Wendewisch. Es werden mit jeweils zwei Personen vier Schichten rund um die Uhr, mithin 6 Stunden pro Schicht, gelaufen.
Die Einteilung der Personen erfolgt durch Herrn Gerhard Meyer, Neu-Jürgenstorf, Tel. 05850/437.

Aufgrund der Prognosen zur Hochwasserlage ist davon auszugehen, dass sich die Deichwache über einen längeren Zeitraum hinziehen wird und daher eine Vielzahl von Personen benötigt wird. Die Grundstückseigentümer werden daher hiermit bereits aufgefordert, sich mit Herrn Meyer entsprechend in Verbindung zu setzen und vormerken zu lassen.

Ferner können Ihre Kontaktdaten über die Gemeindeverwaltung (Tel. 04139/696593 oder auch per E-Mail gemeinde@gemeinde-luedersburg.de)an Herrn Meyer weitergeleitet werden.



Katastrophenalarm in der Samtgemeinde Scharnebeck

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
aufgrund der Hochwasserlage ist heute der Katastrophenalarm für den Bereich der Samtgemeinde Scharnebeck ausgerufen wurde.

Im Feuerwehrhaus der Samtgemeinde Hohntorf wird ab sofort eine Einsatzleitung der Samtgemeinde zusammenkommen.

Nach den aktuellen Prognosen ist mit einem Höchstwasserstand der Elbe von über 10 m zu rechnen. Der Deich soll von Bleckede bis Artlenburg aus diesem Grund mit Sandsäcken um 30 cm erhöht werden. Hierfür ist es erforderlich, dass mehrere hunderttausend Sandsäcke gefüllt und auf den Deich aufgebracht werden.

Für die Erhöhung von 30 cm werden ca. 1400 Sandsäcke pro 100 Meter, somit gut 14.000 Säcke pro Kilometer benötigt. Insgesamt soll eine Strecke von ca. 70 km erhöht werden, os dass der Bedarf oberhalt der 1. Mio. Sandsäcke liegt. Wie der Samtgemeindebürgermeister Laars Gerstenkorn mitteilt, gehe man davon aus, dass 100 Personen in einem Zeitabschnitt von 10 Stunden ca. 25.000 Sandsäcke befüllen können. Nun lässt sich daraus unschwer ableiten, dass durchgehend, Tag wie Nacht, an den eingerichteten "Schaufelplätzen" durch die freiwilligen Feuerwehren gearbeitet werden muss. Um dieses Volumen zu bewältigen, ist man zusätzlich auf freiwillige Helfer angewiesen.

Nachdem eine erste Schaufelaktion bereits von Dienstag, den 03.06. bis Mittwoch, den 04.06.2013, 12.00 Uhr erfolgt ist, werden nach derzeitigem Kenntnissstand heute am Mittwoch um 13.00 Uhr erneut die Sirenen heulen und die Feuerwehren ausrücken.

Wir bitten dringend um Unterstützung! Die Samtgemeinde Scharnebeck hat folgende Bekanntmachung hierzu erlassen:

 

Sandsackfüllaktion für alle Bürger mit Schaufel:

Treffen dafür heute am Mittwoch (05.06.2013) ab 13.00 Uhran den Schaufelplätzen in

  • Artlenburg, Gasthaus Nienau,
  • Hohnstorf beim Betriebshof Artlenburger Deichverband an der B209
  • Sassendorf, Am Deich/Hittberen/Sassendorfer Weg
  •  (direkt am Deichverteidigungsweg am Elbdeich) sowie
  • Barförde, Hof Hartmut Burmester 

Die Samtgemeindeverwaltung ist durchgehend telefonisch unter 04136/907-26 errreichbar.



Veranstaltungen

16.12.2017 - 17:00 - Shanty Chor "Achtern Elvdiek" Lüdersburg
Maritimes Weihnachtskonzert in der Kirche in Lüdersburg
» Detailansicht

Hochwasser der Elbe

Info-Telefon der Samtgemeinde Scharnebeck (24 h) 04136/ 907-26

Bürgertelefon Landkreis Lüneburg 04131/26-10000

Telefon Artlenburger Deichverband (Verbandsbüro Hohnstorf) 04139/699542

Elektronischer Wasserstandsinformationsservice (ELWIS):
Prognose für Hohnstorf/Elbe

Automatische Pegelansage unter Telefon 04139/19429

Weitere Informationen im Internet

www.scharnebeck.de

www.lueneburg.de/hochwasserschutz

www.hohnstorf.de